Kulturpublikumsbefragung

Deko-Bild

Im Frühjahr 2016 führte das Statistische Amt eine kantonale Kulturpublikums-befragung in Basel-Stadt durch. Die Befragung wurde vom Regierungsrat in Auftrag gegeben und fand in Zusammenarbeit mit der Abteilung Kultur statt. In zehn ausgewählten baselstädtischen Kultureinrichtungen wurde das Publikum schriftlich befragt.

Ziel der Kulturpublikumsbefragung

Die erhobenen Daten bilden  die Basis für den Aufbau einer kantonalen Kulturstatistik. Sie dienen weiter als Grundlage für die Verhandlungen zur partnerschaftlichen Kultur-förderung zwischen Basel-Stadt und Basel-Landschaft.

Ablauf der Kulturpublikumsbefragung

Die Befragung fand an 91 Theater- und Konzertveranstaltungen statt. Es wurde ebenso in zwei Museen befragt. Der Fragebogen enthielt Fragen zu Häufigkeit von Kulturbesuchen, benutztem Transportmittel, Wohnort und soziodemografischen Merkmalen der Befragten. Die Teilnahme an der Kulturpublikumsbefragung war freiwillig. Von den 24 510 befragten Personen füllten 10 733 einen Fragebogen aus.  

Ergebnisse der Kulturpublikumsbefragung

Die Befragung zeigt, dass das Tram bzw. der Bus am häufigsten für den Kulturbesuch benutzt wird. Das befragte Kulturpublikum ist überwiegend weiblich, und das Durch-schnittsalter beträgt 47 Jahre. Mehr Befragte stammen aus dem Kanton Basel-Stadt als aus Basel-Landschaft. 56% der Befragten haben einen Universitäts- bzw. Fachhochschulabschluss.

Weiterführende Informationen